header image
 
 

Herzlich willkommen beim Berliner Mädchenchor!

Der Berliner Mädchenchor (BMC) ist eine Chorschule der Musikschule City-West und seit seiner Gründung im Jahr 1986 in der Lindenkirche in Berlin-Wilmersdorf beheimatet. Derzeit besteht der Berliner Mädchenchor aus etwa 150 Sängerinnen in vier Teilchören – Vorchor (6 – 8 Jahre), Aufbauchor (8 – 10 Jahre), Kleiner Konzertchor (10 – 13 Jahre) und Konzertchor (13 – 22 Jahre).

Wir wünschen allen Chormädchen, Choreltern
und Freunden des Berliner Mädchenchores
fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Sabine Wüsthoff und das gesamte Dozententeam

 

Höhepunkte im Chorleben 2014

Weihnachtskonzert des Berliner Mädchenchores 2014Nach dem Weihnachtskonzert

Zum Abschluss eines ereignisreichen Chorjahres war das traditionelle Familienweihnachtskonzert am 18. Dezember in der Lindenkirche wieder ein wundervolles Gemeinschaftserlebnis. Erstmals trat dabei das neu gegründete Vokalconsort des BMC (erwachsene ehemalige Konzertchormädchen) auf und sang u. a. „Tota pulchra es, Maria“ von Maurice Duruflé und „Veni, Domine“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy. Der Konzertchor stimmte besinnlich und nachdenklich mit „Tantum ergo“ von Gabriel Fauré und „Noël des Enfants“ von Claude Debussy. Die jüngsten Mädchen aus dem Vorchor begeisterten mit klassischen Weihnachtsliedern wie „Fröhliche Weihnacht überall“. Der Aufbauchor bezauberte mit Auszügen aus Mozarts Zauberflöte, die in vollständiger Fassung für Kinder (Nadja Merzyn) am 14. Dezember Premiere hatte. Und der Kleine Konzertchor brachte noch einmal Ausschnitte aus dem neuen Musiktheater „Gutes kommt auch über Nacht“ von Sabine Wüsthoff (Musik) und Olaf Trenn (Liedtexte) zu Gehör, das am 6. Dezember in der Lindenkirche uraufgeführt wurde.

Dass der Konzertchor in den vielfältigsten Musikgenres zu Hause ist, stellt er u. a. bei der Heroes-Gala der Cinema for Peace Foundation am 8. November unter Beweis. Gemeinsam mit Klaus Meine (Scorpions) sangen die Mädchen „Wind of Change“. Außerdem trat der Chor beim Jubiläumskonzert zum 100. Geburtstag der Komponistin Felicitas Kukuck am 16. November in der UdK Berlin auf und war eingeladen zur musikalischen Eröffnung des Präsidiumstagung des Deutschen Musikrats am 17. Oktober im Abgeordnetenhaus von Berlin. Ebenfalls im Oktober war der dänische „MidtVest Pigekor“ aus Herning zu Gast für einen mehrtägigen Intensiv-Workshop und private Begegnungen in den Mädchenchorfamilien. Im September beteiligte sich der Berliner Mädchenchor am Rundfunkgottesdienst der Lindenkirche (Live-Übertragung des RBB). Im Juni besuchte „Det Norske Jentekor“ aus Oslo den BMC für ein gemeinsames Konzert in der Lindenkirche. Im Mai nahm der Konzertchor am 9. Deutschen Chorwettbewerb in Weimar teil und ersang in seiner Wertungsklasse nicht nur einen 2. Preis, sondern wurde auch für die beste Performance mit dem Sonderpreis der Volksbanken Raiffeisenbanken ausgezeichnet. Im März trat der Aufbauchor mit der Oper „Hänsel und Gretel“ in einer Fassung für Kinder beim musikfestival klangwelten der Landesmusikakademie im FEZ auf. Und im Februar überzeugte der Konzertchor bei Nachtklang im Rahmen von Chor@Berlin mit einer Klangimprovisation sowie „Die Nonnen und die Rose“ aus Drei Rosenstücke für Mädchenstimmen und Orchester von Sabine Wüsthoff nach Gedichten von Nikolaus Lenau.

 

Der Konzertchor des Berliner Mädchenchores beim Deutschen Chorwettbewerb 2014 in Weimar


Chorwettbewerb 2014 in Weimar: Urkunde für den Berliner Mädchenchor

Chorwettbewerb 2014 in Weimar: Sonderpreis-Stele der Volksbanken Raiffeisenbanken für den Berliner Mädchenchor

Chorwettbewerb 2014 in Weimar: Sonderpreis der Volksbanken Raiffeisenbanken für den Berliner Mädchenchor