Mit dem Prädikat „Hervorragend“ qualifizierte sich das Vokalconsort des Berliner Mädchenchores beim diesjährigen Landeschorwettbewerb zum zweiten Mal in Folge für den Deutschen Chorwettbewerb, der 2023 in Hannover stattfinden wird. Stolze 24,7 Punkte erzielten die jungen Frauen unter der Leitung von Sabine Wüsthoff. Sie waren in der Kategorie „Frauenchöre“ mit einem anspruchsvollen Programm angetreten, darunter mit der Uraufführung der Auftragskomposition „Der Bergbach“ von Sven Daigger (*1984). Zusätzlich bekam das Ensemble für den Vortrag dieses Stückes den Sonderpreis „für eine besonders kreative Choreographie“.

Über das Stück sagt der Komponist:

Die Komposition „Der Bergbach“ vertont das gleichnamige Gedicht von Christian Morgenstern. Ein Bergbach befindet sich in permanenter Bewegung und verändert sich ständig. Dabei wandert er als feines Rinnsal von der höchsten Bergspitze, durch faszinierende kontrastierende Landschaften. Langsam baut er sich auf, wird reißender, immer mächtiger, tut sich mit weiteren Bächen zusammen, mündet in Flüssen und erreicht nach einer langen Reise das weite Meer.

Ähnliches geschieht in meiner Komposition. Diese durchwandert sanfte, mild rauschende, wogende, wild tobende, reißende und schließlich gemächlich fließenden Klanglandschaften. Die Tonsprache wechselt dabei vom Geräusch zum Flüstern, Sprechen, Rufen und mündet im Singen.

Sven Daigger, 23.06.2022