Lade Veranstaltungen

Der Berliner Frauenchortag dient dem Erfahrungsaustausch, der Vernetzung und der praktischen Arbeit: Wer macht was? Welche Vorteile haben Frauenchöre, wo geraten sie an Grenzen und wie kann man diese überwinden? Welche Literatur steht Frauen zur Verfügung? In Workshops und Diskussionen setzen sich die Teilnehmerinnen mit diesen und weiteren Fragen auseinander. Außerdem besteht die Möglichkeit, die gesangliche Vielseitigkeit von Frauenstimmen auszuloten und zu erweitern.

Am Ende des Tages wird das 2015 gegründete und preisgekrönte Vokalconsort des Berliner Mädchenchores, ein junger Frauenkammerchor von Sängerinnen im Alter zwischen 20 bis 30 Jahren, in einem „Dialogkonzert“ mit weiteren Frauenchören die Bandbreite der Frauenchormusik von der Renaissance bis zur klassischen Moderne, vom Volkslied bis zum populären Song anhand ausgewählter, zum Teil auch unbekannterer Stücke und Arrangements zu Gehör bringen.

Der „Frauenchortag“ wurde von dem Ethnologen und Kirchenmusiker Dennis Eckhardt zusammen mit Elisabeth Schubert und Tanja Pannier initiiert und fand erstmalig 2017 statt. Der 2. Frauenchortag wurde musikalisch und inhaltlich von Dennis Eckhardt und der freischaffenden Komponistin, Chorleiterin und Musikpädagogin Sabine Wüsthoff konzipiert. Veranstalter ist der Chorverband Berlin e. V.

Erfahren Sie mehr über die Initiative FrauenSingen.