Lade Veranstaltungen

Konzertchor und Vokalconsort des Berliner Mädchenchores geben nach langer pandemiebedingter Abstinenz ihr erstes gemeinsames, öffentliches Konzert. Im Mittelpunkt steht das spätbarocke Werk „Laudate pueri“ von Johann Adolph Hasse (1699–1783) in der venezianischen Urfassung für gleiche Stimmen (SSAA), Streicher und Continuo, das der Komponist einst für das Ospedale degl’Incurabili in Venedig schrieb. Das Ospedale war ursprünglich ein reines Waisenhaus, dann zugleich auch eine musikalische Ausbildungsstätte für begabte Mädchen und junge Frauen, die sich mit öffentlichen Auftritten ihren Lebensunterhalt verdienten.

Des Weiteren sind Stücke von Orlando di Lasso, Antonio Vivaldi („Winter“ aus den „Vier Jahreszeiten“), Joseph Haydn („Die Himmel erzählen die Ehre Gottes“ aus der „Schöpfung“, arrangiert von Sabine Wüsthoff) und Felix Mendelssohn-Bartholdy zu hören.

Mitwirkende:
Berliner Mädchenchor
Schöneberger Kammerorchester
Eva Brick, Violine
Justine Eckhaut, Klavier
Sabine Wüsthoff, Gesamtleitung

Eintritt frei, Spenden willkommen

Alle verfügbaren Plätze sind leider vergeben.

Aufgrund der aktuellen Verordnungsbestimmungen zur Gesamtkapazität können wir keine weiteren Anmeldungen anbieten.

2G-plus: 2G + Testung aller Mitwirkenden
Das Konzert findet unter erweiterten 2G-Regeln statt. Alle Mitwirkenden werden vor der Veranstaltung getestet. Für das Publikum besteht Maskenpflicht.
Nach oben