Lade Veranstaltungen

Ein filmisches und musikalisches Plädoyer für Toleranz und Selbstbestimmung

Im Jahr 2020 haben sich rund 60 Mädchen und junge Frauen des Berliner Mädchenchores mit dem Tagebuch der Anne Frank und dem darauf basierenden musikalischen Werk »Anne Frank: A Living Voice« der Komponistin Linda Tutas Haugen beschäftigt. Ergänzt um »Wiegala« von Ilse Weber und »We Are The Voices« von Jim Papoulis sowie die persönlichen Gedanken der Sängerinnen entstand ein filmisches und musikalisches Plädoyer für Toleranz und Selbstbestimmung.
Schirmherr: Bürgermeister und Senator für Kultur und Europa des Landes Berlin, Dr. Klaus Lederer

Infos: https://stimmenueberleben.de/

zur Premiere auf YouTube

Titel

TERMINE

Aktuelles

Kontakt

Mo bis Fr 09:00 bis 18:00 Uhr

Telefon: +49 30 91528588

Fax: +49 30 91472840

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Nach oben