Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Der Berliner Mädchenchor lädt im Vorfeld des Internationalen Mädchentages sehr herzlich zu einem Benefizkonzert unter dem Motto „Ganz Chor für Mädchenrechte“ ein. Weltweit kommen Mädchen noch immer nicht zu ihren vollen Rechten. Dafür erheben wir unsere Stimme und hoffen auf breite Unterstützung! Die Spenden gehen an das UNICEF-Gewaltpräventionsprojekt und Schutzhaus für misshandelte Mädchen „The House of Colors“ in Albanien.

Die Sängerinnen, im Alter von ca. 12-22 Jahren, beschäftigen sich seit April intensiv mit dem Thema Mädchenrechte. ‚Das Recht auf einen eigenen Namen und eine Staatszugehörigkeit‘ ist nur eines der zehn, von der UNO-Kinderrechtskonvention festgelegten Kinderrechten. ‚Das Recht auf Bildung und Ausbildung‘ ein weiteres. Das klingt selbstverständlich – ist es jedoch nicht. Zusammen mit Mitarbeiterinnen von UNICEF haben die Mädchen diskutiert und daraus das Konzertprogramm entwickelt.

Das Herzstück des Konzertprogramms bildet eine Kollektivkomposition der Chormädchen. „Die Strophen des Stücks beschreiben die Schicksale von Mädchen, die Opfer von Mädchenhandel, Zwangsheirat oder Kinderarbeit waren. Der Refrain beinhaltet das Recht auf Bildung und Selbstbestimmung. Die Choreografie unterstreicht die Musik“, so Sabine Wüsthoff, die künstlerische Leitung des Berliner Mädchenchors.

Programm: Werke von den Komponistinnen Lyn Williams, Sabine Wüsthoff, Sandra Milliken und Abbie Betinis sowie von den Komponisten Robert Schumann, György Orban und Jim Papoulis

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten

Schirmherrin: Dr. Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Mitwirkende
Konzertchor und Vokalconsort des Berliner Mädchenchores
Sabine Wüsthoff, Leitung
Imke Lichtwark, Klavier

Veranstalter
Chorverband Berlin in Kooperation mit dem Berliner Mädchenchor und der UNICEF Arbeitgruppe Berlin

Das Konzert auf Facebook ›
RBB-Inforadio Beitrag vom 27.09.2019 ›
Pressemitteilung ›
Pressefoto (web) ›
Pressefoto (print) ›
"Ganz Chor für Mädchenrechte": Benefizkonzert Veranstalter und Kooperationspartner
Das Jahresprojekt "Ganz Chor für Mädchenrechte" des Berliner Mädchenchores wird unterstützt und gefördert von

Kinder- und Mädchenrechte brauchen Öffentlichkeit
Das Konzert am 28. September wird multimedial begleitet. Die Konzertbesucher*innen erklären ihr Einverständnis, dass der Berliner Mädchenchor und seine Träger, die Musikschule City West sowie die Gesellschaft zur Förderung des Berliner Mädchenchores e. V., der Chorverband Berlin e. V. und UNICEF das vor, während und nach der Veranstaltung entstandene Foto- und Filmmaterial zeitlich unbegrenzt sowohl im Online- als auch Printformat für Zwecke der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verwenden dürfen.