Johanna Knauth, Sopran

Stimmbildung Vokalconsort

Johanna Knauth, Sopran

Die gebürtige Dresdnerin studierte Gesang bei Beatrice Niehoff an der UdK Berlin und bei Jeanette Favaro-Reuter an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig. Meisterkurse und Interpretationskurse rundeten ihre Ausbildung ab. Sie war Stipendiatin der Walter und Charlotte Hamel Stiftung Hannover, der Jungen Musiker Stiftung Bayreuth und der Akademie Oper-Oder-Spree.

Als Konzertsolistin gastierte sie u. a. bei den Händel-Festspielen Halle, der Biennale München, den Bad Hersfelder Festspielen und dem Internationalen Kirkemusikfestival Oslo. Darüber hinaus führten sie Konzertreisen bisher nach Frankreich, Polen, Italien, Lettland und in die Schweiz. 2014 feierte sie ihr Operndebut in der Rolle der Romilda in Händels Oper „Serse“ mit der Lautten Compagney Berlin. In der Saison 2017/18 debütierte sie in der Berliner Philharmonie mit der Großen Messe in c-moll von W. A. Mozart. Daneben gilt ihre besondere Liebe der Gestaltung von Liederabenden.

Die junge Sopranistin wurde schon mit vielen Preisen ausgezeichnet. Zuletzt erhielt sie 2017 den 1. Preis des Podiums Junger Konzertsolisten des VDKC und war Preisträgerin des 9. Internationalen Telemann-Wettbewerbs.

Webseite

alle Dozenten der Chorschule